Chicklets gehen mit verjüngtem Team in neue Saison

Chicklets gehen mit verjüngtem Team in neue Saison
25/04/2022
Nach dem Vizemeistertitel in der vergangenen Saison gab es bei den Crazy Chicklets Wr. Neustadt in der Offseason einen kleinen Umbruch. Stammspielerinnen machten dabei Platz für die junge Generation der Chicklets, die über die nächsten Jahre zu einem Top-Team heranreifen sollen.

Bei den Crazy Chicklets steht die Saison 2022 voll im Zeichen der Integration von jungen Nachwuchsspielerinnen. Die arrivierte Stammspielerinnen Mara Benckendorff, Ina Kaindl und Laila Burian stehen in der für dich Chicklets am 14. Mai startenden Saison nicht mehr zur Verfügung. Dies soll vor allem jungen Nachwuchsspielerinnen die perfekte Möglichkeit bieten, um langerwartete Spielerfahrung zu sammeln. Die Chicklets haben dabei ihren Blick langfristig ausgerichtet und wollen in den nächsten Jahren zu einen Top-Team heranwachsen. So dürfen vor allem die erst 15-jährige Julianne McGarry sowie die 17-jährige Kerstin Trimmel, die bereits in der vergangenen Saison Bundesligaluft schnuppern konnten, mehr Verantwortung übernehmen. Die gezeigten Leistungen der beiden Spielerinnen in der Pre-Season versprachen eine beachtliche Entwicklung. Vom Nachwuchs neu den Sprung in den Bundesligakader schafften Sophie Pichler (15), Sophia Johnston (15), Flora Kampichler (16 und Teresa Lisci (15). Mara Benckendorff, die aufgrund einer Verletzung ihre Karriere beendete, wird ihre Erfahrung im Coaching-Team einbringen. Komplettiert wird der Kader durch die beiden Importspielerinnen Tori Wilkins und Kaitlin Cockcroft.

Flutlicht ermöglicht intensivere Trainings
Änderungen gibt es auch am Feld der Crazy Chickelts. Eine neue Flutlichtanlage soll Trainings auch am späteren Abend ermöglichen. Dadurch kann ab den Sommermonaten der Trainingsplan intensiver gestaltet werden und der Fokus besser gelegt werden.

Im Winter wurde ein großer Fokus auf Pitching-Drills gelegt. Außerdem half eine landesweite Pitcher & Catcher-Clinic bei der Vorbereitung.