Grasshoppers mit vollem Erfolg | Split bei Metrostars vs. ASAK

Grasshoppers mit vollem Erfolg | Split bei Metrostars vs. ASAK
18/06/2022

Die Traiskirchen Grasshoppers verbuchten am Samstag in der Baseball Bundesliga bei ihrem Roadtrip nach Vorarlberg zwei Erfolge gegen die Cardinals. Die Vienna Metrostars setzten beim ersten Wiedersehen mit Sammy Hackl ein deutliches Statement. Hackl und die ASAK Athletics revanchierten sich aber prompt im zweiten Spiel.

Grasshoppers feiern zwei Siege

Im ersten Spiel starteten die Feldkirch Cardinals mit dem Levin Heinzle auf dem Mound. Gegen die starke Offensive konnte sich das junge Talent allerdings noch nicht durchsetzen. Gleich beim ersten Pitch schlug Philipp Eckel einen Homerun uns leitete damit ein wahres Homerun-Festival der Grasshoppers ein. Die Niederösterreicher ließen durch Brenner, Schiller und Tongue (2x) vier weitere Homeruns folgen und setzten sich bereits früh im Spiel ab. Zusätzlich hatten die Gastgeber mit einigen Errors im Outfield sowie Infield zu kämpfen. Während Michael Koller eine starke Partie für die Hoppers pitchte, kamen bei den Cardinals auch Pascal Gohm und Ian Breitenfelder nicht gegen die Offensive der Gäste an. Traiskirchen setzte sich schließlich mit 17:3 nach Mercy-Rule in sieben Innings durch.

Im zweiten Duell lieferten sich Jayson Wilbur und David Tongue ein Pitcher-Duell. Bis zum sechsten Inning gingen die Grasshoppers mit 2:1 in Führung. Als Lukas Bickel Wilbur ersetzte, konnten die Gäste nach Startproblemen von Bickel den Vorsprung auf 7:1 ausbauen. Doch als dann auch David Tongue seinen Arbeitstag beendete, starteten die Gastgeber noch eine Aufholjagd und verkürzten auf 7:8. Für das Extra-Inning reichte es allerdings nicht mehr.

TeamRHE
GH17131
FC344

L: HEINZLE Levin   W: KOLLER Michael

TeamRHE
GH8110
FC793

L: WILBUR Jayson Matthew W: TONGUE David Austin S: SCHILLER Alexander


Split bei Wiedersehen von Metrostars und Sammy Hackl

Beim Wiedersehen von Sammy Hackl mit seinem ehemaligen Team Vienna Metrostars lagen schon vor dem Spiel viele Hits in der Luft. Die beiden Teams ließen sich nicht lange bitten und Benjamin Salzmann (Metrostars) und David Brandt (Athletics) jagten gleich im ersten Inning einen Ball über den Zaun. Nach zwei aufreibenden Innings zum Start schien es beim Spielstand von 5:5 als würde etwas Ruhe einkehren. Doch die Pitcher der Gastgeber erlebten keinen guten Tag. Auch Sammy Hackl konnte für Vorgänger Florian Wilhelm die Kohlen nicht aus dem Feuer holen und die Metrostars zogen bereits im 5. Spielabschnitt auf 15:6 davon. Auch der zweite Hackl am Spielfeld, Moritz auf Seiten der Gäste konnte sich beim Punktefestival der Wiener in die Homerun Liste eintragen. Lichtblick bei den ASAK Athletics blieben die perfekte Schlagausbeute von David Brandt (4 von 4) und Sammy Hackl (3 von 3) der zwar diesmal auf einen Homerun verzichten musste aber unter anderem mit einem Triple aufzeigte. Im siebten Inning schickt die Metrostars dann die Hausherren endgültig baden und erzielten neun Runs zur aus Sicht der Athletics mit 6:24, herbsten Niederlage seit Jahren.

Auch Omar Duenas (Athletics) und Felix Dittrich (Metrostars) erlebten bei ihren Starts in Spiel 2 massive Gegenwehr. Einem Run der Metrostars, antworteten die ASAK Athletics mit zwei Runs. Das Spiel wiederholte sich im dritten Abschnitt, diesmal kam Sammy Hackl im Bruder Duell mit Moritz Hackl, der als Pitcher eingewechselt wurde, zu seinem Homerun und brachte die Athletics mit 4:2 in Führung. Doch das sollte noch keine Vorentscheidung bringen, denn im fünften Inning kam Salzmann mit einem Hit auf Base und Richard Alzinger glich mit Homerun Nummer sechs des Spieltages auf 4:4 aus. Auch im siebten Inning war Sammy Hackl bei der Führung beteiligt, als er und Jimmy Jensen mit zwei Hits auf 6:4 stellten. Auch im achten Spielabschnitt konnten die ASAK Athletics nochmal nachlegen und erhöhten auf 7:4. Jensen erklomm dann für die Athletics doch noch als Closer den Wurfhügel und machte mit drei schnellen Out den Sack zu.

TeamRHE
VM24181
AA713

L: WILHELM Florian    W: SIMONSEN Jakob

TeamRHE
GH462
FC771

W: DUENAS HIDALGO Omar Luis    L: DITTRICH Felix