Langes Baseball Bundesliga-Wochenende startet bereits am Donnerstag

Langes Baseball Bundesliga-Wochenende startet bereits am Donnerstag
13/07/2022
In der Baseball Bundesliga kommt es in den kommenden Tagen zu einem Triple-Header zwischen dem Spitzenduo der Division Ost, den Vienna Wanderers und den Diving Ducks Wr. Neustadt. Am Samstag stehen zudem drei Doubleheader auf dem Programm. Dabei sind die Dornbirn Indians bei den Vienna Metrostars zu Gast, die Hard Bulls empfangen die Schwechat Blue Bats und die ASAK Athletics gastieren bei den Feldkirch Cardinals.

Diving Ducks Wr. Neustadt – Vienna Wanderers, am 14. Juli um 19:00 UND 16. Juli um 19:00 Uhr in Wien
Vienna Wanderers – Diving Ducks Wr. Neustadt, am 15. Juli um 19:00 Uhr in Wr. Neustadt
Die Vienna Wanderers, überlegener Tabellenführer der Division Ost, bekommen es in dieser Woche gleich drei Mal mit dem ersten Verfolger, Diving Ducks Wr. Neustadt zu tun. Während die Wanderers, die in dieser Saison erst eine Partie verloren haben, am vergangenen Wochenende spielfrei waren, musste Wr. Neustadt zwei Niederlagen bei den Dornbirn Indians, Tabellenführer der Division West, einstecken. Die Niederösterreicher benötigen dringend Siege, um nicht auf den dritten Platz abzurutschen. Denn die immer stärker werdenden Traiskirchen Grasshoppers rücken immer näher. Die letzten Spiele der Ducks waren vor allem durch die Abwesenheit diverser Leistungsträger gekennzeichnet. Mit Alexander Seidenberger, Alessandro Zoufal und Moritz Scheicher kehren zwar drei erfahrene Spieler in den Kader zurück, abzuwarten bleibt jedoch, wie sich der Ausfall von Eoghan McGarry sowie den Youngstars Luca Holdhaus und Jonas und Elias Kreska in der Mannschaftsdichte niederschlägt. In den zwei direkten Saisonduellen bisher, waren die Wanderers jeweils klar siegreich (7:2 & 8:1).

Schwechat Blue Bats – Hard Bulls, am 16. Juli um 13:00 und 15:30 Uhr in Hard
Die aufstrebenden Schwechat Blue Bats sind am Samstag bei den Hard Bulls zu Gast. Mit zwei Siegen am vergangenen Wochenende sind die Niederösterreicher in der Tabelle der Division Ost sogar am Rekordmeister Vienna Metrostars vorbeigezogen und liegen auf Platz vier. Auch Hard befindet sich aktuell in starker Form. Letzte Woche besiegten sie die ASAK Athletics gleich zwei Mal. Es waren die Saisonsiege acht und neun für die Vorarlberger, die wieder den gesamten Kader zur Verfügung haben. Schwechat hat bislang acht Saisonsiege zu Buche stehen. Vergangene Saison endete der direkte Vergleich in Schwechat mit einem Split.

ASAK Athletics – Feldkirch Cardinals, am 16. Juli um 13:00 und 15:30 Uhr in Feldkirch
Auf Wiedergutmachung, nach zuletzt zwei Niederlagen in Hard, sind die ASAK Athletics aus. Die Oberösterreicher haben dadurch nur noch geringe Chancen auf den Sieg der Division West. Die Feldkirch Cardinals wiederum, die in dieser Saison nur zwei von 22 Saisonspielen gewinnen konnten, warten bereits seit sieben Spielen auf einen Sieg. Vergangenes Wochenende unterlagen sie Schwechat in beiden Spielen. Gegen die Athletics konnten sie keine der vergangenen sieben Partien für sich entscheiden. Zudem hat sich bei den Cardinals die ohnehin angespannte Pitching-Situation weiter verschärft. Denn mit Moritz Widemschek (Coach bei U15 Nationalteam-EM), Ian Breitenfelder (Ausfall bis auf weiteres nach einem Hit by Pitch in Schwechat) und Levin Heinzle (Maturareise) fallen gleich drei weitere Pitcher für das Spiel gegen die Athletics aus.

Dornbirn Indians – Vienna Metrostars, am 16. Juli um 14:00 und 16:30 Uhr in Wien
Die Dornbirn Indians werden am Samstag erstmals am Baseballplatz Wien Freudenau zu Gast sein, auf welchem die Vienna Metrostars seit kurzem ihre Heimspiele austragen. Der Tabellenführer der Division West kann mit erfolgreichen Spielen den Gewinn der Divison aus eigener Kraft perfekt machen. Anders sind die Vorzeichen der Metrostars. Der Rekordmeister und aktuelle Vizemeister befindet sich in der Tabelle der Division Ost nur auf dem fünften und letzten Tabellenplatz. Der Viertelfinaleinzug sollte ihnen aber nicht mehr zu nehmen sein. Dazu fehlt nur noch ein Sieg. Auf Seiten der Bundeshauptstädter fehlen zahlreiche wichtige Spieler. Neu in die Verletztenliste kam Tobias Schermer, der aufgrund eines Muskelfaserrisses ausfällt. Anders ist die Situation bei den Dornbirn Indians. Bis auf Marcel Theiner steht Head Coach Graeham Luttor der gesamte Roster zur Verfügung. Bei den Indians ebenfalls dabei sein wird Elias Niel. Der gebürtige Wiener hat bei den Metrostars mit dem Baseball begonnen und zog vor rund vier Jahren berufsbedingt nach Vorarlberg und schloss sich den Indians an. Als Nachwuchsspieler bestritt er viele Spiele auf dem Baseball Platz in der Freudenau und freut sich nun auf dem umgebauten Ballpark Bundesliga Baseball spielen zu können.