Wien ist Gastgeber der U12-Baseball-EM

Wien ist Gastgeber der U12-Baseball-EM
01/07/2022

Von 5. bis 9. Juli gastieren die europäischen Baseball-Stars von morgen im Wiener Prater auf der Spenadlwiese und kämpfen um den Titel der U12 -Europameisterschaft. Das junge Team Austria trifft dabei zunächst in Gruppe B auf Tschechien, Frankreich und Deutschland. Zeitgleich wird ebenfalls in Wien der EM-Qualifier ausgetragen, bei dem auch einem Team aus der Ukraine durch Unterstützung die Teilnahme möglich gemacht wurde.

Am 5. Juli um 17:15 Uhr wird die erste Heim-Nachwuchs-Baseball-Europameisterschaft seit fünf Jahren feierlich eröffnet. Binnen vier Tagen duellieren sich acht Teams in Wien auf der Spenadlwiese um den EM-Titel. Das Team Austria eröffnet die Europameisterschaft mit dem Spiel in Gruppe B gegen Tschechien am Dienstag den 5. Juli um 18.00 Uhr. Am Mittwoch geht es im Spiel gegen Deutschland (18:00 Uhr) gegen den nächsten österreichischen Nachbarn. Abgeschlossen wird die Gruppenphase am Donnerstag gegen Frankreich (18:00 Uhr). Ab Freitag starten dann, am Weg zum Europameistertitel, die Kreuzspiele. Das Finale findet am Samstag, den 9. Juli um 18:00 Uhr statt.

Ukraine bei zeitgleichem Qualifier-Turnier in Wien am Start

Im selben Rahmen wird auch das Qualifier-Turnier für die U12-Europameisterschaft 2023 in Wien auf der Spenadlwiese ausgetragen. Neben Kroatien, Finnland und Großbritannien ist auch ein Team der ukrainischen Nationalmannschaft anwesend, das durch gemeinsame Unterstützungen ebenfalls um das EM-Ticket fighten kann.

Kader U12-Team Austria:

Marie Ablöscher - Vienna Wanderers
Axel Bentz - Vienna Wanderers
Elias Clauss - Vienna Wanderers
Oscar Eidherr - Kufstein Vikings
Benjamin Harrasser - Kufstein Vikings
Julian Haslmayr - Gramastetten Highlanders
Arthur Illigasch - Hard Bulls
Paul Kaiser - Gramastetten Highlanders
Cedrik Moczkowski - Wr. Neustadt Diving Ducks
Jan Luca Moczkowski - Wr. Neustadt Diving Ducks
Samuel Popp - Wr. Neustadt Diving Ducks
Ben Preißl - Traiskirchen Grasshoppers
Raphael Rauser - Dornbirn Indians
Nils Rubik - Schwechat Blue Bats
Jan Scholik - Vienna Metrostars
Marlon Windisch - Feldkirch Cardinals

>> Hier geht's zur Event-Website