Cardinals feiern ersten Saisonsieg

Cardinals feiern ersten Saisonsieg
21/05/2022

Die Feldkirch Cardinals konnten am Samstag ihren ersten Sieg in der laufenden Saison der Baseball Bundesliga verbuchen. In der sechsten Auflage des Derbies gegen die Indians klappte es mit dem ersten Erfolg. Anders als bei den Traiskirchen Grasshoppers, die sich auch im vierten Saisonduell gegen die Vienna Wanderers geschlagen geben mussten. Zumindest einen Sieg konnten die Hard Bulls in spannenden Spielen dem amtierenden Meister abringen.

Wanderers gewinnen auch viertes Duell gegen Grasshoppers

Die Vienna Wanderers gewannen auch das zweite von insgesamt drei Duellen mit den Traiskirchen Grasshoppers an diesem Wochenende. Bereits am vergangenen Wochenende setzten sich die Wiener zweimal gegen die Niederösterreicher durch. Nach dem 13:2 Heimsieg im Friday-Night-Game nach Mercy-Rule ließ der Vizemeister des Vorjahres einen 10:2 Erfolg am Samstag folgen. Die Begegnung begann aber vielversprechend für die Traiskirchner. Nach dem dritten Inning führten die Gastgeber mit 2:0. Dann kam die Offensive, die in dieser Saison noch nicht an die starken Leistungen der Vorsaison anschließen konnte, abermals ins Stocken. Ein 2-Run-Homerun von Peter Reyes glich die Begegnung im fünften Inning aus. Das war auch der Startschuss für die Offensive der Wanderes, die ab diesem Zeitpunkt bis inklusive achtes Inning immer anschreiben konnten. Grasshoppers-Pitcher Tobias Kiefer, der sein Team im Spiel hielt, wurde nach dem sechsten Inning ausgewechselt. Prompt legte die Offense der Wanderers ein 5-Run-Inning hin und sorgte damit für die Vorentscheidung. Die Wanderers verbuchten schließlich den zehnten Sieg im zehnten Spiel und bleiben das Maß aller Dinge. Bereits am morgigen Sonntag haben die Grasshoppers – im fünften Duell der vergangenen neun Tage - die erneute Chance auf die Revanche.

TeamRHE
VW1061
GH27

L: KIEFER Tobias  W: INMANN Lukas  S: HALPER Lennard

Cardinals feiern ersten Saisonsieg

Bereits zum fünften und sechsten Mal trafen die Feldkirch Cardinals in dieser Saison im Ländle-Derby auf die Dornbirn Indians. Die bisherigen vier Saisonduelle konnten allesamt die Indians für sich entscheiden. Auch im fünften Aufeinandertreffen setzte das Team von Graeham Luttor dieser Serie mit einem 11:0 Sieg fort - trotz einer ansprechenden Pitching-Leistung von Cardinal Moritz Wiedemschek. Doch auch sein Gegenüber Ryan Rupp präsentierte sich einmal mehr stark. Die Indians gingen mit einer knappen 1:0-Führung in den fünften Abschnitt. Als dann Ian Breitenfelder am Mound für die Cardinals übernahm, konnten die Indians starke Akzente in der Offensive setzen. Die Dornbirn Indians setzten sich schließlich im siebenten Innung nach Mercy-Rule mit 7:0 durch.

Im zweiten Aufeinandertreffen des Tages lieferte Jayson Wilbur für die Cardinals eine starke Partie und erfuhr diesmal auch eine starke Unterstützung seiner Defensive. In einem Pitching-dominierten Spiel konnte keines der Teams bis zum siebenten Inning anschreiben. Dort angekommen scorten die Indians den ersten Run, doch die Cardinals hatten prompt die passende Antwort parat. Im achten Abschnitt kam der angeschlagene Lukas Bickel als Pinch Hitter ins Spiel. Der von einem Muskelfaserriss geplagte Cardinal landete aber dann den Spielentscheidenden Base-Hit. Jayson Wilbur machte im finalen Inning schließlich das Spiel zu und sorgte für den ersten Saisonsieg der Cardinals.

Game 1:

TeamRHE
DI11111
FC01

L: WIDEMSCHEK Moritz  W: RUPP Ryan


Game 2:

TeamRHE
DI140
FC24

W: WILBUR Jayson MatthewL: GOJKOVIĆ Kruno



Hard Bulls ringen Diving Ducks Split ab

Die Hard Bulls konnten den Wr. Neustadt Diving Ducks im Ost-West Doubleheader zumindest einen Sieg abringen. Im ersten Duell des amtierenden Meisters Diving Ducks gegen die Hard Bulls in Wiener blieb es bis zum letzten Spielzug spannend. Während die Bulls durch eine gute Pitching-Leistung von Starter Kirian Pichler und 3 frühen Runs gut ins Spiel starten, tat sich der Favorit schwer ins Spiel zu finden. Erst im 4. Inning konnten die Wiener Neustädter erstmals anschreiben. Im 5. Inning schaffen sich die Gäste aus Hard durch zwei Back-to-Back Homeruns von Yodai Nakamura und Zachary Holt ein gutes Polster und behalten die Führung bis zum Ende. Die Diving Ducks schafften es zwar immer wieder auf Base, jedoch gelang es nicht effektiv Runs nach Hause zu schlagen. Die späte Aufholjagd des Heimteams scheiterte erst im letzten Inning bei 2 Outs durch ein sehenswertes und knappes Play von Pascal Campregher. Die Bulls gewinnen 11:10.

In Spiel 2 verlängerte Rick van Dijck seinen Winning Streak. In sieben sehr soliden Innings gab der zweifache Spieler der Woche lediglich vier Hits ab und walkte zwei Batter.8 Strike outs unterstreichen seine starke Performance. Offensiv starteten die Bulls mit 1 Run im ersten Inning, worauf die Ducks ebenfalls mit 1 Run antworteten und im 2. Inning noch 2 Runs nachlegten. Vor allem Eoghan McGarry mit 3 Hits und Ferdinand Obed und Melvin Perdue mit jeweils 2 Hits legten den Grundstein für den 5:3 Erfolg in Spiel 2 Closer Ryan Burnside kassierte nur 1 Run und sicherte den Win.

Ferdinand Obed zum Spiel: „Spiel 1 war durch eine durchwachsene Leistung des gesamten Teams gekennzeichnet und wurde schlussendlich durch eine umstrittene Umpireentscheidung entschieden. In Spiel 2 konnte unsere starke Offense genug Runs gegen den Pitcher der Bulls erzielen und Rick war erneut eine Macht am Mound.“

Game 1:

TeamRHE
HB11172
DD1011

L: SUCHAROWSKI Stefan  W: PICHLER Kirian  S: BÖHLER Hubert

Game 2:

TeamRHE
HB371
DD510

 W: VAN DIJCK Rick  L: KANAI Hokuto