Erste Wiener Derbys der Saison

Erste Wiener Derbys der Saison
05/05/2022
Am Sonntag stehen die ersten beiden Wiener Derbys der Baseball Bundesliga-Saison 2022 am Programm. Dabei empfangen die Vienna Metrostars den aktuell noch ungeschlagenen Tabellenführer der Division Ost, die Vienna Wanderers. Bereits am Freitag stehen sich die Diving Ducks Wr. Neustadt und die Traiskirchen Grasshoppers gegenüber. Beide Teams duellieren sich zudem am Samstag, an dem auch die Feldkirch Cardinals, Hard Bulls, ASAK Athletics und Dornbirn Indians im Einsatz sind.

Traiskirchen Grasshoppers – Diving Ducks Wr. Neustadt, Fr 06.05. 19:00 Uhr in Wr. Neustadt UND Sa 07.05. 13:00 Uhr in Traiskirchen
Während Titelverteidiger Diving Ducks Wr. Neustadt am vergangenen Wochenende gegen die ASAK Athletics die erste Saisonniederlage kassierte, waren die Traiskirchen Grasshoppers spielfrei. Diese freie Zeit nutzten die Hoppers, um die Defense zu verbessern, sowie in der Offense an der mentalen Balance zu arbeiten. Von den ersten drei Saisonspielen konnten sie zwei gewinnen. Die Diving Ducks halten bei fünf Siegen aus den ersten sechs Spielen. An diesem Wochenende stehen sich beide Teams erstmals in dieser Saison gegenüber. Das Friday-Night-Game findet in Wr. Neustadt statt. Tags darauf treffen beide Teams in Traiskirchen aufeinander. In der vergangenen Saison behielt Traiskirchen in drei von fünf direkten Duellen die Oberhand. Auf Seiten der Hoppers laboriert Philipp Eckel an einer Handgelenksverletzung. Über einen Einsatz des Nationalteamspielers wird kurzfristig entschieden.

Hard Bulls – Feldkirch Cardinals, Sa 07.05. 13:00 Uhr und 15:30 Uhr in Feldkirch
Die Hard Bulls gastieren am Samstag bei den bislang noch sieglosen Feldkirch Cardinals. Es werden bereits die Saisonduelle drei und vier zwischen beiden Teams sein. Am 16. April behielten die Bulls in beiden Aufeinandertreffen klar die Oberhand (16:9 & 12:0). Es waren die bislang einzigen Saisonsiege von Hard. Am vergangenen Wochenende mussten sie sich in zwei extrem umkämpften Spielen Vizemeister Vienna Metrostars mit 10:15 und 2:3 geschlagen geben. Spiel zwei konnten die Metrostars erst im 14. Inning zu ihren Gunsten entscheiden. Die Cardinals unterlagen am vergangenen Wochenende zwei Mal in Dornbirn. Während Spiel eins klar mit 14:0 an die Indians ging, mussten sich die Cardinals im zweiten Spiel erst im Extra Inning mit 0:1 geschlagen geben. Es war bereits das fünfte Spiel in Serie, in dem ihnen kein Run gelang. Personell muss Feldkirch auf Moritz Widemschek verzichten, der als Coach des U15 Nationalteams unterwegs ist. Dafür gilt ein Einsatz von Lukas Bickel als wahrscheinlich.

Dornbirn Indians – ASAK Athletics, Sa 07.05. 15:00 Uhr und 17:30 Uhr in Attnang-Puchheim
Die ASAK Athletics und die Dornbirn Indians treffen sich zum Top-Duell in der Division West. Mit vier Siegen aus vier Spielen und 33:0 Runs liegen die Indians an der Tabellenspitze. Die Athletics waren bereits sechs Mal im Einsatz und konnten davon drei Spiele gewinnen. Am vergangenen Wochenende holten die Oberösterreicher einen Sieg bei Titelverteidiger Wr. Neustadt. Einzig gegen die Vienna Wanderers mussten sie sich in beiden Spielen geschlagen geben. Dornbirn war in dieser Saison bislang ausschließlich gegen die Feldkirch Cardinals im Einsatz und in allen Spielen klar erfolgreich. Im direkten Vergleich mit den Athletics behielt Dornbirn in sieben der vergangenen zehn Duellen die Oberhand.

Vienna Wanderers – Vienna Metrostars, So 08.05. 13:00 Uhr und 15:30 Uhr bei den Metrostars
Das Wiener Derby zwischen den Vienna Metrostars und den Vienna Wanderers beschließt am Sonntag das Baseball Bundesliga-Wochenende. Während die Metrostars bereits drei ihrer sechs Saisonspiele verloren haben, liegen die Wanderers noch ungeschlagen an der Tabellenspitze. Vergangenes Wochenende feierten beide Teams knappe Siege. Die Wanderers setzten sich gegen Schwechat mit 7:5 und 7:6 durch. Die Metrostars waren in Hard mit 15:10 und 3:2 siegreich. Spiel zwei konnte der Vizemeister erst im 14. Inning entscheiden. In der vergangenen Saison standen sich beide Teams gleich sieben Mal gegenüber. In sechs Aufeinandertreffen behielten die Metrostars die Oberhand, so auch in beiden Spielen der Wild Card Series (10:6 & 6:4).