Grasshoppers gewinnen nach „Tongue-Show“ | Split bei Indians vs. Athletics

Grasshoppers gewinnen nach „Tongue-Show“ | Split bei Indians vs. Athletics
29/05/2022

Die Traiskirchen Grasshoppers setzten sich im dritten Duell des Wochenendes mit den Schwechat Blue Bats durch. Pitcher David Tongue glänzte beim 4:0 Erfolg der Traiskirchner mit einem „No-Hitter“. Im Top-Doubleheader des Westens zwischen den Dornbirn Indians und den ASAK Athletics trennten sich die beiden Teams mit einem Split.

Nach dem Split am Donnerstag in Schwechat, gelang den Traiskirchen Grasshoppers am Sonntag der spektakuläre Erfolg beim Heimspiel im NÖ-Derby. Dabei lieferte der Kanadier beinahe als Alleinunterhalter eine sehenswerte Show ab. Den Schwechat Blue Bats gelang in allen neun Innings kein einziger Hit gegen den Importspieler der Traiskirchner. In Summe reüssierte Tongue mit 76 Strikes bei seinen 117 Pitches. Doch auch die Offensive der Gastgeber hatte wieder etwas Anlaufschwierigkeiten und konnte den ersten Run erst im vierten Inning, nach einem Double von Jacob Clauss verbuchen. Bis ins siebente Inning blieben die Blua Bats den Grasshoppers, denen bis zu diesem Zeitpunkt keine weiteren Runs gelangen, aber dicht an den Fersen. Dort konnten die Traiskirchner dann aber wieder anschreiben und setzten sich schließlich mit 4:0 durch.

TeamRHE
BB000
GH45

L: JENSEN Matthew Neil    W: TONGUE David Austin

Split bei Indians vs. ASAK

Die Dornbirn Indians und die ASAK Athletics trennten sich am Sonntag mit einem Split. Die Gastgeber aus Dornbirn gerieten im ersten Spiel des Tages früh in Rückstand. Obwohl das Top-Team aus dem Westen mit ein paar Unkonzentriertheiten haderte, konnte den Indians sich bis ins vierte Inning zumindest im Spiel halten. Beim Spielstand von 5:2 im fünften Inning drehte dann die Offensive der Vorarlberger auf. Indians Spätestens zu diesem Zeitpunkt fand dann auch Indians-Pitcher Ryan Rupp zu seinem gewohnten Spiel und brachte den Sieg dann doch noch souverän Nachhause. Die Dornbirn Indians setzten sich schließlich mit 14:5 durch.

Im zweiten Spiel ereilte den venezolanischen Pitcher der Indians das gleiche Schicksal wie beim letzten Aufeinandertreffen mit den Athletics. Andriu Marin verletze sich abermals gegen ASAK und musste bereits nach dem ersten Inning, bei einem Rückstand von 0:2, ausgetauscht werden. Diesen Ausfall konnten die Gastgeber nicht kompensieren und die Offensive der Athletics nütze dies eiskalt aus. Für die offensiven Highlights der Gäste war Sammy Hackl zuständig, der mit zwei Homeruns alles klar machte. In der Defensive blieb Jimmy Jensen, der ein Shutout verbuchte, souverän.

Game 1:

TeamRHE
AA573
DI14110

L: HACKL Sammy    W: RUPP Ryan

Game 2:

TeamRHE
AA10130
DI050

W: JENSEN James   L: MARIN Andriu