Österreich verpasst Top-10-Resultat bei Europameisterschaft

Österreich verpasst Top-10-Resultat bei Europameisterschaft
16/09/2021
Bei der Baseball Europameisterschaft im Piemont, Italien hat das Österreichische Nationalteam in der Platzierungsrunde den Einzug in das Spiel um Rang neun verpasst. Team Austria unterlag Russland nach sieben Innings und schwacher Pitching-Leistung mit 4:14. Die Auswahl von Hiro Sakanashi kämpft nun am Samstag um 11.00 Uhr mit dem Verlierer der Paarung Schweden gegen Deutschland um Rang elf im Gesamtklassement und immerhin der Einstellung des zweitbesten EM-Resultats aller Zeiten.

Nur etwa 17 Stunden nach dem knappen 4:3-Erfolg über die Slowakei trat das Österreichische Nationalteam gegen die Mannschaft aus Russland an – und konnte vorerst das Momentum vom Vortag mitnehmen. Ferdinand Obed schlug einen Homerun, wodurch auch Philipp Eckel und Benni Salzmann scoren konnten. Es sollte der einzige Hit für Team Austria bleiben. Zudem war Österreichs Pitching-Leistung nicht herausragend genug: Starting-Pitcher Brian Fürböck kassierte im ersten Inning postwendend zwei Runs und war auch am Mound als Russland im zweiten Abschnitt den Ausgleich und im Dritten die Führung gelang. Dann tat sich wenig, ehe die Vorentscheidung im sechsten Inning fiel: Die russische Auswahl dominierte dieses mit acht Runs – auch ein zwischenzeitlicher Pitcher-Wechsel (Alessandro Zoufal für Fabian Hirschal) ließ den Rhythmus des Gegners nicht brechen. Im siebenten Inning gab dann Jak Simonsen am Mound einen Run ab und Russland den 14:4-Sieg nach Mercy-Rule.

Am Freitag pausiert die Mannschaft aus Österreich. Das finale Platzierungsspiel um Rang elf bestreitet rot-weiß-rot am Samstag um 11.00 Uhr gegen den Verlierer der Begegnung Schweden gegen Deutschland.

TeamRHE
AUT412
RUS14121

L: FÜRBÖCK Brian – W: SHTYKHER DMITRY