Samstags-Doubleheader enden mit Split
20/05/2023 2 Min. Lesezeit

Samstags-Doubleheader enden mit Split

Vier spannende Duelle standen am Samstag in der Baseball Bundesliga auf dem Programm. Zwar gewannen die Vienna Metrostars den Auftakt bei den Traiskirchen Grasshoppers, die Niederösterreicher revanchierten sich dann mit einem Walk-Off-Win. Ebenfalls mit einem Split endete die Begegnung zwischen den Hard Bulls und den Diving Ducks Wiener Neustadt.

Im ersten Spiel zwischen Traiskirchen und den Metrostars benötigen beide Defensivreihen Zeit, um auf Betriebstemperatur zu kommen. Nach dem dritten Inning führten die Gäste aus Wien mit 3:1, wobei alle Runs aus Fehlern der jeweiligen Defensivreihe resultierten. Danach steigerte sich auch die Pitching-Leistung auf beiden Seiten. Im siebenten Inning glichen die Hausherren zum 3:3 aus, die Freude währte aber nicht lange: ein 3-run Home Run von William Nahmens brachte die Gäste auf die Siegerstraße – am Ende setzten sich die Metrostars mit 8:4 durch.

Die Metrostars nahmen das Momentum ins zweite Spiel mit und gingen gleich im ersten Inning mit 3:0 in Führung. Grasshoppers-Pitcher David Tongue, der sich im Laufe des Spiels stark steigerte, wurde dabei auch von der Defense im Stich gelassen. Bei den Metrostars hatte Pitcher William Nahmens die Hausherren im Griff, er ließ in sieben Innings nur einen Run zu. Beim Stand von 5:1 aus Sicht der Gäste kam Cole Jenkins als Reliever und plötzlich funktionierte die Offensive der Traiskirchner, die auf 4:5 verkürzten. Die Entscheidung fiel im neunten Inning, wo Tobias Werner – der zuvor selbst stark gepitcht hat – zum Matchwinner avancierte. Er sorgte mit dem Winning Run für die erstmalige Grasshoppers-Führung an diesem Tag, zugleich war der Walk-Off-Win der zweite Saisonsieg für die Niederösterreicher.

Spiel 1:

Team R H E
VM 8 9 0
GH 4 10 4

W - LETOUZÉ Thierry (ERA 17.47), S - SCHADLER Nicholas, (ERA 3.60) L - KOLLER Michael (ERA 8.68)

Team R H E
VM 5 11 1
GH 6 7 2

W -WERNER Tobias (ERA 0.00), L - Hackl Mo (ERA 10.13)


Erneuter Split für Hard
Die erste Partie zwischen Hard und Wiener Neustadt war lange ausgeglichen. Auch wenn es im ersten Inning gleich drei Runs gab (2:1 für die Ducks) entwickelte sich zunächst ein „klassisches“ Pitcher-Duell zwischen Moritz Widemschek und Eoghan Mc Garry. Den Hausherren gelang im sechsten Inning der Ausgleich zum 2:2. Danach ging Widemschek allmählich die Kraft aus und Jonas Zimmermann übernahm ab dem siebenten Inning am Mound. Den Gästen gelangen sofort drei Runs, sie zogen auf 5:2 davon. Mit einer starken Pitching-Leistung brachte Moritz Scheicher den Sieg auch in trockene Tücher.

In der zweiten Partie setzten die Harder große Hoffnungen in Kelvis Palma, der als einer der stärksten Spieler der Liga gilt. Die Ducks verbuchten bereits im ersten Inning den ersten Run auf den Bulls-Pitcher, der in weiterer Folge aber nicht mehr viel zuließ. Auf Seiten der Niederösterreicher zeigte auch Pitcher Rick van Dijck eine starke Leistung, einzig im vierten Inning musste er drei Runs hinnehmen. Zwar kamen die Gäste noch einmal auf 2:3 heran, die Vorarlberger verteidigten die Führung in einer Partie ohne große Offensiv-Highlights.Durch den Split bleiben die Ducks in der Tabelle vor Hard, durch die Niederlage im zweiten Spiel verpassten die Niederösterreicher aber den Sprung an die Tabellenspitze.

Spiel 1:

Team R H E
DD 5 9 2
HB 2 2 3

W - SCHEICHER Moritz (ERA 0.00), L - ZIMMERMANN Jonas (ERA 6.57)

Spiel 2:

Team R H E
DD 2 7 3
HB 3 4 2

W - PALMA Kelvis (ERA 1.54), L - VAN DIJCK Rick (ERA 3.33)

Spiel 2: