#BaseballSoftballAustria  

Baseball Bundesliga 2022 - Official Payoff

Der Grunddurchgang ist abgeschlossen | Indians sichern Division-West-Titel

Der Grunddurchgang ist abgeschlossen | Indians sichern Division-West-Titel
30/07/2022
Mit sechs Spielen wurde am Samstag der Grunddurchgang der Baseball Bundesliga abgeschlossen und die letzten Plätze in den beiden Division bezogen. Bereits vor diesem Spieltag standen die Vienna Wanderers als Grunddurchgangssieger fest und haben damit das erste Wahlrecht für ihren Viertelfinalgegner. Die Dornbirn Indian eroberten am Samstag den Titel in der Division West und dürfen damit als zweites Team über ihren Gegner in den Quarterfinals entscheiden. Während der amtierende Meister aus Wr. Neustadt – der heute spielfrei war - als Gesamtdritter noch ein Wahlrecht hat, bleibt für die Athletics, die sich am Samstag zweimal knapp gegen die Indians geschlagen geben mussten, der letzte Viertefinalgegner übrig.

Bulls sweapen Cardinals zum Abschluss

Das erste Spiel im Ländle-Derby zwischen den Hard Bulls und den Feldkirch Cardinals war lange sehr knapp. Beide Teams waren sehr offensiv unterwegs und verbuchten Runs am laufenden Band. Durch ein paar Fehler der Gäste gingen zunächst die Bulls bereits im ersten Abschnitt mit 7:2 in Führung. Die Cardinals verkürzten zwar noch bis zum dritten Abschnitt auf 9:11, konnten das Momentum aber nicht drehen. Die ersten Innings waren lang und intensiv, dauerten teilweise über eine Stunde und zerrte an den Kräften der Cardinals. Erst als Jonas Zimmermann bei den Bulls und Julian Nenning bei den Cardinals am Mound übernahmen, konnten die Offensiven etwas gebremst werden. Die Gastgeber aus Hard bauten ihren Vorsprung weiter aus und gewannen schließlich 19:12. Beide Teams setzten in dieser Begegnung vier Pitcher ein. Auf Seiten der Bulls sorgte Zachary Holt und Clayton Carson für Homeruns, bei den Gästen aus Feldkirch durfte Lukas Bickel einen Homerun bejubeln.

Im zweiten Spiel starteten die Cardinals mit Nicolas Mähr, der mit Import-Pitcher Hokuto Kanai zunächst gut mithalten konnte. Die Offensive der Feldkircher kam aber gegen den Submarine Pitcher der Bulls nicht an. Während Kanai ein complete game absolvierte, wurde Mähr von Levin Heinzle abgelöst, gegen den die Offense der Bulls gut geschlagen hat. Die Gastgeber gewannen schließlich auch das zweite Spiel des Tages souverän mit 10:0 nach Mercy Rule. Während die Cardinals damit ihre Saison beenden mussten, beendeten die Bulls den Grunddurchgang auf Gesamtrang vier.

Game 1

TeamRHE
FC12116
HB19120

L: WIDEMSCHEK Moritz    W: ZIMMERMANN Jonas Michael

Game 2

TeamRHE
FC024
HB10120

L: MÄHR Nicolas   W: KANAI Hokuto

Grunddurchgangssieger legt gegen Blue Bats nach

Bereits vor dem Doubleheader gegen die Blue Bats standen die Vienna Wanderers als Grunddurchgangssieger fest. Im ersten Spiel des Tages standen sich als Pitcher Felix Stephan und Daniel Walenta gegenüber. Die Wanderers erwischten einen schnellen Start und schrieben gleich zwei Runs im ersten Inning an. Die Blue Bats antworteten aber prompt und egalisierten den Rückstand in der Heimhälfte. Im vierten Inning gingen die Schwechater gar in Führung, ehe die Wanderers - trotz solidem Pitchings von Felix Stephan – das Heft in die Hand nahmen. Dank zweier Homeruns von Jerry Lacayo erhöhten die Wanderers ihren Vorsprung auf 12:3 und hielten die Bats dort. Lenny Halper macht das Spiel zu und konnte seine Saison beenden ohne einen einzigen Run abzugeben.

Das zweite Aufeinandertreffen war eine weitaus spannendere Partie. Casey Brown gab den Bats eine hervorragende Performance am Mound und pitchte sieben Innings mit nur einem abgegebenen Run. Peter Reyes pitchte für die Wanderers zwar auch wie gewohnt sehr stark, trotzdem musste er nach sechs Innings und einem 2:4 Rückstand den Ball an Angelo Thau abgeben. So ging es mit einer 2-Run-Führung für die Blue Bars in achte Inning. Spencer Muirhead kam für die Blue Bats auf den Mound und versuchte das Spiel für diese zu beenden. Allerdings zeigten die Wanderers warum sie diese Saison noch kaum Niederlagen hinnehmen mussten und konnten durch geduldige At-Bats, satte Hits und Hilfe der Blue Bats Defensive das Spiel doch noch drehen. Schlussendlich endete das Spiel 12:4 und die Wanderers konnten ihren 26. Sieg der Saison verbuchen. Die Vienna Wanderers beendeten den Grunddurchgang als Sieger und haben somit die erste Wahl beim Viertelfinal-Pick.

Game 1

TeamRHE
VW12151
BB393

L: SCHÜTZ Lukas    W: WALENTA Daniel

Game 2

TeamRHE
VW12103
BB464

L: MUIRHEAD Spencer   W: THAU Angelo

Indians sichern sich Division West-Titel

Die ASAK Athletics und die Dornbirn Indians duellierten sich im direkten Aufeinandertreffen um den Titel des Divisions-West-Siegers. Die Gäste aus Dornbirn legten mit 2:0 im ersten Innig einen Traumstart hin. Erst im dritten Inning durchbrachen die ASAK Athletics die Defensive um Ryan Rupp und gingen mit 3:2 in Führung. Doch die Dornbirner zeigten den Willen gleich im ersten Spiel den Titel zu fixieren. Graham Luttor schlug den Ball mit zwei Runnern auf Base zur 5:3 Führung über den Zaun. Den Athletics wollte in diesem Spiel nicht viel Gelingen und so landeten zahlreiche Schläge direkt in den Gloves der Indians Defensive. Speziell Chris Squires zeigte sich in Schlaglaune und steuerte zwei Homeruns bei. Obwohl die Gastgeber immer wieder Läufer auf Base brachten, blieb die Ausbeute gering. Auf der Gegenseite zeigten sich die Indians in Playoff-Form und machten mit 11:6 den Sack zu. Damit sicherten sich die Ländle Indianer auch den Divisionstitel und damit das Pick-Recht als Zweitplatzierter.

Im zweiten Spiel zeichnete sich von Spielbeginn ein deutlich engeres Spiel ab. Im zweiten Inning schrieben beide Teams jeweils ein Mal an. Auch im vierten Spielabschnitt konnten beide Teams Runs verbuchen. Die Indians scorten auf Probleme in der Athletics Defense zwei Runs, die ASAK Athletics brachten Raphael Holzinger nach einem Hit von Sammy Hackl zum 2:3 nach Hause. Erst im siebten Spielabschnitt erzielten die Hausherren den lange erwarteten Ausgleich zum 3:3. Doch die Freude wehrte nicht lange, denn die Errors in der Defensive der Athletics ermöglichten postwendend die neuerliche 4:3 Führung für die Indians. Im neunten Inning erhöhten die Indians gegen den neuen Athletics Pitcher Raphael Mayr auf 6:3 aus Sicht der Gäste. Auch der letzte Angriff blieb für die Hausherren wie so oft an diesem Tag glücklos und die Indians sicherten sich zum Abschluss des Grunddurchgangs einen Sweep.

Game 1

TeamRHE
DI1172
AA6101

L: DUENAS HIDALGO Omar Luis   W: RUPP Ryan   S: JÄGER Michael

Game 2

TeamRHE
DI683
AA396

L: VAVRUSA Jiri W: LUGER Maximilian S: PFISTER Jochen



Platzierungen im Grunddurchgang:

  GesamtDivision 
Vienna Wanderers 1 1 Ost
Dornbirn Indians 2 1 West
Diving Ducks Wr. Neustadt  3 2 Ost
ASAK Athletics 4 2 West
Hard Bulls 5 3 West
Traiskirchen Grasshoppers 6 3 Ost
Vienna Metrostars 7 4 Ost
Schwechat Blue Bats 85 Ost
Feldkirch Cardinals
(nicht für Playoffs qualifiziert)
94 West