Metrostars überflügeln Chicklets
14/06/2024 1 Min. Lesezeit

Metrostars überflügeln Chicklets

Der Ballpark Freudenau war am Freitag Schauplatz der Neuauflage des Vorjahres-Finales der Softball Bundesliga. Die Vienna Metrostars empfingen dort die Crazy Chicklets aus Wr. Neustadt.

Und gleich zum Start der Partie war klar: Dieser Abend sollte halten, was er versprach. Daniella Elizabeth Toschi legte mit einem Homerun los, der auch Elisabeth Silipp nach Hause brachte – die Metrostars führten nach dem ersten Inning mit zwei zu null. Im zweiten Inning legte Bianca Mauracher nach Single von Valentina Cartes Zumelzu nach – die Chicklets hatten bis dahin keine Antwort auf die Offensiv-Power der amtierenden Meisterinnen. 

Bis ins dritte Inning, wo zunächst Viktoria Bernard nach Single von Julianne McGarry einen RBI verbuchte und dann Lya Schneider nach Ground Out von Louise McGarry anschrieb. 3:2.

Im vierten Inning war es dann Zoe Moosbrugger, die die Metrostars-Führung auf 4:2 ausbaute. Im fünften Inning punkteten beide Teams einmal. Flora Rosa Kampichler trug sich auf Seiten der Chicklets in den Scoresheet ein, während Toschi für die Metrostars punktete. 

Im siebten Inning – und dem Spiel am Schläger – schickte Emma Hanika Schneider und Louise McGarry auf die Reise zur Home. Die Chicklets glichen damit auf 5:5 aus. Aber Cartes Zumelzu zerstörte die Chicklets-hoffnung nach Walk von Miriam Fleischmann.

Die Vienna Metrostars entscheiden damit die erste von insgesamt drei Begegnungen gegen die Chicklets für sich. Am Sonntag kommt es ab 15:00 Uhr im Ballpark Freudenau zum nächsten Aufeinandertreffen der beiden Teams.